Zeltlager mit Jumbotour 2017
Jumbotour führte zum Modellflugclub in Aldersbach

Drei Tage Zeltlager mit Musik und Feuershow

Für die Presse, SHG (Sandra Kollmeier)

Alljährliche Jumbotour führte zum Modellflugplatz nach Aldersbach.

Im Juli war es wieder so weit, nach langem Planen und Vorbereiten hat die Selbsthilfegruppe für Familien mit behinderten Angehörigen ihr traditionelles Zeltlager, bei dem natürlich die Jumbotour nicht fehlen durfte, auf die Beine gestellt. Zahlreiche Biker, Behinderte und Nichtbehinderte folgten der Einladung und feierten von Freitag bis Sonntag gemeinsam bei guter Stimmung, super Musik und leckerem Essen.

Nachdem am Freitag die Zelte aufgeschlagen wurden und sich danach jeder ein schattiges Plätzchen gesichert hat, begann um 18.00 Uhr das Programm mit der Line Dance Gruppe "Brettl-Feger". Anschließend wurde das Publikum von den Mädels, der Newcomer Band "Sunny" und einer spektakulären Feuershow bei bester Laune gehalten.

Am Samstagmorgen trafen noch zahlreiche Biker mit ihren Beiwägen und Trikes ein, um gemeinsam mit vielen Angehörigen, unseren Behinderten Mitmenschen einen unvergesslichen Ausflug zu ermöglichen. Die meisten Teilnehmer, ob mit oder ohne Behinderung, freuten sich schon ein ganzes Jahr auf dieses "etwas andere" Zeltlager. Nach einem ausgiebigen Frühstück startete die Truppe mit rund 60 Bikes zu ihrem Ausflugsziel nach Aldersbach zum Modellflugplatz wo sie von den Vereinsmitgliedern herzlich empfangen wurden. Bei bestem Wetter und schmackhaftem Mittagessen konnte man dem Showprogramm mit Modellflieger und Hubschrauber folgen. Obwohl die Heimreise bei strahlendem Sonnenschein angetreten wurde kamen die Reisenden klatschnass am Zeltplatz wieder an, die letzten 5 km begann es aus Eimern zu schütten. Von dem kleinen Gewitterschauer ließ sich aber keiner die gute Laune vermiesen.

Am Abend stießen dann auch Schirmherr und Bezirkstagspräsident Herr Olaf Heinrich und die Bürgermeister Herr Eberl aus Mamming, Herr Steininger aus Landau und 2. BGM von Marklkofen Herr Kieswimmer zu der Gruppe. Nach ein Paar Worten der Ehrengäste und vom Vorstandsvorsitzenden Josef Suchy ging das Abendprogramm weiter.

Bevor die Band "STAWB" und ihre Vorband "Süsse Lotte", eine Gruppe vom Behindertenwohnheim aus Freising, loslegten gab es noch eine Tombola, eine Versteigerung von 6 wertvollen Uhren die gesponsert wurden und die Biker-Ehrungen. Auch in diesem Jahr wurde die SHG wieder fleißig unterstützt durch Geld- und Sachspenden.

Die Vorstandschaft bedankt sich besonders bei den Mitgliedern der SHG, bei den freiwilligen Helfern und den Sponsoren, die viel Kapital, Zeit und Schweiß investiert haben, um dieses Wochenende auf dem Mamminger Zeltplatz überhaupt möglich machen zu können.

 

Aus der Landauer neuen Presse:

Die Jumbotour ist fester Bestandteil des Zeltlagers für Behinderte. Dieses wird seit Jahren von der Selbsthilfegruppe für Eltern mit behinderten Angehörigen veranstaltet. Der eine oder andere Gewitterschauer tat dabei dem dreitägigen Fest von Freitag bis Sonntag keinen Abbruch. Am Samstag fuhren die Bikes und Trikes vor, denn heuer lautete das Ausflugsziel Aldersbach.

Letztes Jahr wurde das 25. Jubiläum gefeiert, diesmal ging es in Runde 26. So war am Freitag die Anreise. Am Abend gab es zur Eröffnung Musik von der Band „Sunny“, „Die Mädels haben eine Show abgezogen, freut sich Vorsitzender Josef Suchy. Zudem gab es eine Feuershow und einen Auftritt der Line Dance-Gruppe "Brettl-Feger".

Der eine oder andere Gewitterschauer tat der Freude keinen Abbruch, denn Biker sind bekanntlich hart im Nehmen. Also, Regentropfen runterwischen von der Sitzbank, und dann wurde nach dem Weißwurstfrühstück zur Jumbotour gestartet, auf Motorrädern mit Beiwagen und so genannten Trikes. Es ging nach Aldersbach zu einem Kollegen von Suchy. Der ist Vorsitzender des dortigen Modellflugclubs und hatte für die Gäste ein Schauprogramm mit den Modellen von Flieger bis Hubschrauber zusammengestellt.

„Dann hat's uns a bisserl zamgschwoabt“, so Suchy zu einem kurzen Gewitterschauer am Samstagnachmittag kurz vor der Tombola. Bei der Biker-Ehrung wurden schließlich die Motorradfahrer mit der ältesten Maschine, der weitesten Anreise und der älteste Fahrer ausgezeichnet. Am Abend wurde mit dem Schirmherrn Bezirkstagspräsident Hr. Olaf Heinrich, den Bürgermeistern aus Mamming (Hr. Eberl), Marklkofen (2. BGM Hr. Kieswimmer) und Landau (Hr. Steininger) auch die Prominenz erwartet. Von einer Behinderteneinrichtung in Freising kam schließlich die Band "Süsse Lotte", die am Abend für flotte Musik sorgte. STAWB bereicherten schließlich mit ihrer Musik das Programm.
Unterstützer hat der Verein zum Glück viele, ob das Portofino, das fürs Zeltlager Pizzen und Nudelgerichte spendiert, oder ein Gönner, der drei wertvolle Uhren für eine Versteigerung gesammelt hatte – und viele Geld- und Sachspender.

Am Sonntag wurde der Zeitplan nicht zu eng gesteckt. Wenns später wird, darf das Frühstück ebenfalls mal ein bisschen später stattfinden. Rund 130 Besucher, Behinderte wie Nichtbehinderte, waren es heuer wieder, die an der Tour teilgenommen haben. „Es ist eine ungezwungene Art und Weise auf dem Platz“, freut sich Suchy jedesmal erneut, egal, ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Im normalen Leben haben die Menschen Berührungsängste, aber hier scheinen solche Hemmnisse kein Thema zu sein, stellt er fest. Und so konnten alle Seiten am Schluss wieder sagen: Es hat einfach Spaß gemacht.



Die Bikes mit Beiwagen und die Trikes sind für die Besucher jedes Mal wieder eine Schau, findet auch Vorsitzender Josef Suchy (4.v.l.).
Text / Foto: C. Melis


Und hier die ersten Eindrücke von der Jumbotour, gemacht vom MFC-Aldersbach.
Die SHG bedankt sich nochmals ganz herzlichst für die freundliche Aufnahme, für die Shows und "Flugstunden", und für das großzügige Sponsoring.

Die SHG möchte sich mit einem "Vergelt's Gott" ganz herzlich beim MFC Aldersbach für die absolut perfekte und beispiellose
Organisation und Betreuung bedanken.

MFC Aldersbach.de


Fotoserien:

 

Freitag

Samstag

Videos:
SHG

Bilder:
photodesign.ernszt
Peter Ernszt
Marienburger Strasse 34
87600 Kaufbeuren

Telefon.: +49 (0)8341 9950448
Mobil: +49 (0)178 2587474
E-Mail: peter.ernszt@me.com


© Peter Ernszt 2017

Die Selbsthilfegruppe für Familien mit behinderten Angehörigen Landkreis Dingolfing-Landau erhält die
Nutzungs- und Veröffentlichungsrechte für alle nicht gewerblichen Veröffentlichungen in eigener Sache.
Die Dateien können zur privaten Nutzung an alle Teilnehmer der Jumbotour 2017 weitergegeben werden.
Jegliche weitere Nutzung der Bilder ohne Honorarvereinbarung mit dem Bildautor ist untersagt.
Bei Veröffentlichungen ist der Name des Bildautors anzugeben.

Zur Startseite